Kontakt

Vogelfutter selber machen

Winterzeit ist auch Vogelfutterzeit. Die Temperaturen sinken und die Vögel erhalten von mir eine extra Portion Körner um gut über den Winter zu kommen.

Diesen Winter gibt es sogar selbst hergestelltes Vogelfutter. Das ist ganz einfach, geht schnell und macht Spass.

Was Ihr zur Herstellung braucht :  Kokosfett, loses Vogelfutter, Glasschütten und Holzstöckchen.

Kokosfett könnt Ihr im Lebensmittelladen kaufen, Vogelfutter gibt es in größeren Baumärkten, Gartencenter und manchmal bieten auch Lebensmittelläden Körner an.

Die Glasschütten, bzw. Glasvorratsbehälter sind aus Omas Kuchenbuffet. Ihr könnt natürlich auch andere Utensilien wie z.b. eine alte Schöpfkelle verwenden.

Nun zur Herstellung:  Das Kokosfett in einem Topf schmelzen, in die Glasschütten füllen, dann das Vogelfutter zugeben und kalt werden lassen. Ihr könnt natürlich auch die Körner zu dem geschmolzenen Fett in den Topf geben, umrühren und dann in die Glasschütte füllen. Es sollte immer etwas mehr Fett als Körner sein. Bevor das Kokosfett ganz ausgehärtet ist, müßt Ihr nur noch das Holzstöckchen in das Fett stecken, damit sich die Vögel daran festhalten können.

Das Fett mit den Körnern am besten über Nacht erkalten lassen.

Jetzt müßt Ihr nur noch eine geeignete Stelle im Garten finden, und die Glasschütten mit einem stabilen Stück Draht zb. am Ast eines Baumes befestigen.

Viel Spaß beim Nachmachen und Vögel beobachten.

Susanne

Drucken
Schon 178 mal angeklickt