Kontakt

Malta und Gozo im Januar – Winter Teil 3

Dies ist die Fortsetzung von Teil 2

Auf der Hafenrundfahrt sieht man Valletta und Umgebung aus der Perspektive der damaligen Seeleute und Angreifer. Die Festungsanlagen und auf das Meer gerichteten Kanonen wirken einschüchternd und furchteinflößend. Ausserdem gewinnt man einen besseren Eindruck über die Lage und Anordnung der einzelnen Stadtteile und Sehenswürdigkeiten. Deshalb gehört die Rundfahrt auf dem Schiff zu einer kompletten Städtereise einfach dazu. Startpunkt der Hafenrundfahrt ist Sliema, ein weitere Stadtteil. Dort gibt es Einkaufszentren, einige Sprachschulen, viele Cafes, gute Hotels und Restaurants.
Von Valletta aus gibt es ein Fährboot nach Sliema, die Überfahrt dauert ca. 10 – 15 Minuten.
An Sliemas Hafenpromenade kann man zwischen verschieden Bootstouranbietern wählen, die Preise schwanken zwischen 10 – 15 Euro, in der Nebensaison kann man handeln.

 

Meine Tipps für Euch:

Übernachtungstipp in Valletta:

Paulos Boutique Hotel  237, St Paul St, Valletta, Malta, +356 7949 5795

sehr ruhig gelegen, sehr nette und hilfsbereite Vermieter. Wer die Altbauten in Valletta kennenlernen will, sollte solch eine Übernachtung wählen. Super Lage, die Sehenswürdigkeiten sind zu Fuß gut zu erreichen. Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe, der neu eröffnete Food Court liegt gleich um die Ecke.

 

Pizzeriatipp in Valletta:   Pizzeria Trattoria La Vecchia Taranto 279 St Paul St,  +356 2122 1783 
Eine kleine urgemütliche Pizzeria mit ca. 15 – 20 Plätze. Man sollte frühzeitig dasein oder frühzeitig reservieren, den die Pizzeria ist gut besucht. Die Pizza war lecker, kann ich auf jedenfall empfehlen. Wer keine Tisch bekommen hat , kann die Pizza auch mitnehmen.

 

MarkthalleMerchants St, Valletta VLT 1175, Malta

Is Suq Tal Belt war früher eine traditionelle überdachte Markthalle. Im Januar 2018 wurde sie neu eröffnet und ist jetzt eine Food Court. Sehr schön gemacht, und das Essen dort ist sehr gut. Die Pizza aus dem Holzofen war sehr lecker. Die Preise liegen zwischen 8 – 18€. Für jeden ist etwas dabei, Eis, Tapas, Fisch, Salate, Asiatisches Essen und noch viel mehr.

 

Was man in Valletta unbedingt meiden sollte ist der Stadtteil Hamrun. Uns wurde von Einheimischen ans Herz gelegt diesen Stadtteil nicht zu besuchen, da dort die höchste Kriminalitätsrate herrscht.
nächste Woche mehr im Teil 4
Gruß Susanne
Drucken
Schon 179 mal angeklickt