FacebookTwitterGoogle+PinteresttumblrEmail
Kontakt

Osterdeko

Ostern steht schon wieder vor der Tür, und ich zeige Euch ein paar neue Deko-Tips, die schnell und einfach herzustellen sind.

1)  Osterhase auf Treibholzfund

Das Treibholzfundstück wurde zur Osterdeko umfunktioniert. Das Holzstück mit Moos belegen und darauf die Osterdeko anordnen.

Sieht gut aus, selbst gemacht und kostet nicht viel.

 

2) Osterhase in der Schale

Für diese Deko müßt Ihr eine Schale aus Gipsbinden herstellen. Die Herstellung der Schale findet Ihr in meinem Beitrag Osterdekoration aus Gipsbinden. Anstelle der Luftballons müßt Ihr eine Schale verwenden. Die Schale aber zuerst mit Klarsichtfolie belegen und darauf die Gipsbinden auftragen. Mit Hilfe der Klarsichtfolie könnt Ihr die getrocknete Gipsschale vorsichtig von der Originalschale lösen. Ein toller Nebeneffekt der Klarsichtfolie ist, dass ein interessantes Muster auf der Innenseite der Gipsbindenschale entsteht.

Jetzt nur noch die Osterdeko wie zB. Moos, Wachteleier und natürlich darf der Osterhase nicht fehlen, in der Schüssel drapieren.

 

3) Ei im Netzstrumpf

Dafür benötigt Ihr ein Styroporei, Netzstoff (Bastelladen oder Stoffladen), Klebstoff, Pailletten oder ähnliches, Stecknadeln mit bunten Köpfchen. Das Ei müßt Ihr mit dem Netzstoff beziehen und am oberen und unteren Ende festkleben. Wer die Eier aufhängen will, sollte noch einen Faden am Ei ankleben. Im nächsten Schritt müßt Ihr dann die Pailletten oder ähnliches mit Hilfe von Stecknadeln am Ei fixieren.

Fertig sind die Eier im Netzstrumpf.

 

 

Viel Spaß beim Nachmachen.

Ein frohes Osterfest wünscht Euch

Susanne

Drucken
Schon 203 mal angeklickt

Schreibe einen Kommentar