FacebookTwitterGoogle+PinteresttumblrEmail
Kontakt

Los Angeles Hollywood

Hollywood (Hollywood engl. für Stechpalmenwald) ist ein Stadtteil von Los Angeles.

Hollywood, der Schriftzug wurde schon 1923 in die Hills gesetzt, urspr. von einer Immobilienfirma die Grundstücke verkaufen wollte. Da hieß es noch Hollywoodland. In den 40 er Jahren wurde das Schriftzeichen renoviert, die letzten Buchstaben vielen weg. Aus Hollywoodland wurde Hollywood.

Den Hollywoodschriftzug kann man am besten vom Griffith Observatorium (Sternwarte) sehen. Das Observatorium befindet sich im Griffith Park in 300 m Höhe. Im Griffith Park kann man sich auf einer Wanderung wunderbar von der Hektik der Stadt erholen.

 

Nicht verpassen sollte man den bekannten Hollywood Boulevard.

Der Walk of Fame, ein Teil des Hollywood Boulevard, ist ca. 2km lang. In die Platten des Bürgersteiges sind Messingschilder bzw. rosa Sterne aus Marmor mit den Namen von Berühmtheiten aus dem Showgeschäft eingelassen. Sterne auf dem Walk of Fame werden in fünf Kategorien Film, Fernsehen, Radio, Theater und Musik mit entsprechendem Symbol vergeben.

Viele verwechseln den Walk of Fame mit dem Vorplatz vom Chinese Theater ( Graumanns Chinese Theater ein Kino )  in dem die Schuh- und Fingerabdrücke mit einer Widmung der Stars zu finden  sind.

Marilyn Monroe soll gesagt haben: Hollywood ist ein Ort, wo sie dir 50.000 Dollar für einen Kuß und 50 Cent für Deine Seele zahlen.

Das Dolby Theater, ein Veranstaltungs- und Konzertsaal in Hollywood  am Hollywood Boulevard (lief bis Februar 2012 unter dem Namen Kodak Theater) wurde bekannt durch die Oskarverleihung (Academy Awards) .

Wer die Berühmtheiten lebensecht treffen möchte, sollte nebenan noch das Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds besuchen.

 

Mit viel Glück kann man Spider Man oder Micky Maus am Hollywood Boulevard treffen. Mit Ihnen kann man sich fotografieren lassen. Studenten verdienen sich so etwas Geld dazu.

 

Die Schönen und Reichen wohnen entlang am Mulholand Drive, die Preise dort sind mindestens genauso hoch wie in Beverly Hills und Bel Air.

Beverly Hills liegt  im westlichen Teil von LA am Fuß der Santa Monica Mountains. Bekannt als Wohnort vieler bekannter US-amerikanischer Schauspieler, Regisseure und anderer wohlhabender Einwohner.

Die Adressen der Stars werden an jeder Ecke in Hollywood oder entlang des Sunset Boulevards angeboten. Star-Maps sind inoffizielle Stadtpläne mit Adressen und Lage der Villen von berühmten Stars aus der Film- und Musikbranche.

Viele Villen in den großen Gärten sind von hohen Mauern oder Hecken umgeben und durch Kameras gesichert. Es lohnt sich also nicht die Gegend zu besuchen, ist total uninteressant.

Lohnender ist ein Spaziergang über den berühmten Rodeo Drive, eine exklusive Einkaufsmeile. Hier sind alle großen Modemarken vertreten. Ist nicht für jeden Geldbeutel gedacht, aber Windows-Shopping macht auch Spaß. Der Rodeo Drive liegt östlich der Kreuzung von Wilshire und Santa Monica Boulevard,  zwischen Bedford und Beverly Drive.

Es gibt noch mehr viel mehr zu sehen, dafür muß man dann aber mehrer Wochen einplanen.

Unsere nächsten Stopps: Venice Beach und Santa Monica am Meer, jetzt gehts etwas entspannter zu.

Darüber berichte ich aber nächste Woche.

Bye Bye Susanne

 

 

 

 

Drucken
Schon 820 mal angeklickt

Schreibe einen Kommentar