Kontakt

Plastik-Papierblüten am Zweig-Upcycling

Beim Schlendern durch Zürich habe ich diese tolle Idee gesehen. Aus Plastikabfall wurden Blüten geformt und an Holzzweigen angebracht.

Ich habe versucht es nachzumachen. Zur Herstellung brauchst Du Plastiktüten, oder ähnliches aus Plastik. Plastikmüll haben wir ja alle in irgendeiner Form zu Hause. Draht ,Schere, Zirkel oder Teller, Äste oder Treibholz.

Du nimmst eine Plastiktüte und  schneidest einen Kreis aus, Du kannst einen Zirkel oder z.b einen Teller als Kreisvorlage nehmen. Am besten in verschieden Größen die Kreise ausschneiden und übereinanderlegen, so sieht die Blüte nachher voller aus. Den ausgeschnittenen Kreis legst Du auf die geballte Handfläche. Mit dem Zeigefinger drückst Du den ausgeschnittenen Kreis in die geballte Faust, siehe Foto, drehst dabei etwas die Hand, so dass eine gedrehte Plastikspitze entsteht. Die Spitze wird z.B. mit Draht umwickelt. Fertig ist die Blüte, die kannst Du jetzt an einem Ast, oder wie ich an einem Treibholzstöckchen mit Draht befestigen. Wenn Du willst, kannst du noch Blütenblätter an den Ast kleben. Toll eignet sich auch Unterlagenpapier das man unter Kuchen oder Törtchen legt, diese sind dann aber nicht wasserfest, also nur für Innen gedacht. Sieht auch gut aus , wenn Du den Papierrand anmalst und das Papier einschneidest.

Finde ich eine super Idee für die nächste Gartenparty. Du kannst die Blüten aber auch zum Aufpeppen eines Geschenkes verwenden, als Blumenstrauß oder als Deko in einer Vase.

blumige Grüße Susanne

 

Drucken
Schon 965 mal angeklickt