Kontakt

Reise – Souvenirs mit Blattgold veredelt

Das einzige, was Du brauchst, sind Muscheln, Blattgold, einen kleinen Bohrer, wenn die Muschel nicht zufällig schon ein von der Natur vorgegebenes Loch hat, ein Lederband, evtl. Perlen, Ösen oder ähnliches.

Das Blattgold habe ich diesmal von der Fa. Boesner verwendet. Ich habe mit dem Starterset Hochglanzvergoldung Kölner Instacoll System gearbeitet. (Ich mache keine Werbung für die Fa. Boesner bzw. für Kölner Instacoll System, verdiene also kein Geld damit. Folgenden Shop kann ich noch empfehlen: Dukatshop in Berlin. Er hat ein riesiges Angebot, und Herr Michael Büßau berät super gut per Telefon wenn du Fragen hast. Auch für Ihn mache ich keine Werbung, ich finde ihn einfach gut).

Funktioniert wirklich sehr gut und ist einfach anzuwenden. Das Set enthält 5 Blatt Echtes Blattgold, 23,75 Karat transfer (80 x 80mm), 50 ml Base, 50 ml Aktivator, 1 Toray Pinsel, 1 Tissue Tuch, Verarbeitungsanleitung.

Die Muschel wird mit der Base bestrichen, und man muß sie für etwa 50 – 60 Min. trocknen lassen. Dann kann man für ca.1 Std. arbeiten bevor man aktivieren muß. Da Blattgold sehr dünn ist, kann es sich, je nachdem wie oft man seinen Schmuck trägt, etwas abreiben, was aber kein Problem ist.  Das Set enthält einen Aktivator, der die Fläche wieder aufnahmebereit für Blattgold macht. Und schon kann man die abgeriebene Fläche wieder neu mit Blattgold belegen.

Ich habe schon versucht das Gold mit Lack zu überziehen, was aber den strahlenden Glanz des Goldes etwas mattiert hat. Den passenden Überzug habe ich noch nicht gefunden. Habt Ihr vielleicht eine Idee, wie man dieses Problem lösen könnte?

Goldige Grüße Susanne

 

 

 

Drucken
Schon 1.191 mal angeklickt